Alutor

Tipps zur richtigen Wartung von Alu-Toren

Das Geheimnis ist ganz einfach: Es gibt keines!
Wir haben Ihr neues Tor nämlich so konstruiert, dass es bei minimaler Wartung eine maximale Lebensdauer besitzt!

PFLEGE DES ALUMINIUMS::

Wie alle anderen Materialien auch sind Lackierungen während ihrer gesamten Lebensdauer zahlreichen aggressiven Beanspruchungen ausgesetzt: saurer Regen, Meeresluft, Witterungseinflüsse, Umweltverschmutzung, Schmutz, Staub, Mikroorganismen, bestimmte Umwelteinflüsse.
Durch die Umweltverschmutzung werden aggressive Elemente gebunden und konzentriert.
Diese Verunreinigungen sind deshalb unbedingt regelmäßig zu beseitigen, so dass ihr Einfluss auf den Alterungsprozess der Oberfläche begrenzt wird.
Die Beseitigung der aggressiven Ablagerungen hat gemäß den nachstehend beschriebenen fachgerechten Verfahren mit geeigneten Produkten zu erfolgen.

Reinigung eines Alu-Tores


Einfach mit einem nicht scheuernden Schwamm und lauwarmem Wasser reinigen. Vorzugsweise einen Naturschwamm wie bei der Autowäsche verwenden.

Für eine bessere Reinigungswirkung wird empfohlen, ein pH-neutrales Reinigungsmittel (pH-Wert zwischen 5 und 7) hinzuzugeben. Sorgfältig mit klarem Wasser abspülen und mit einem weichen und saugfähigen Tuch trockenwischen.

Verwenden Sie niemals Hochdruckreiniger oder Scheuermittel.
Bei mäßig oder stark verschmutzter Oberfläche infolge mangelnder Instandhaltung wenden Sie sich bitte an uns, damit wir Ihnen geeignete Pflegeprodukte empfehlen können.

Reinigung eines Alu-Tores

Mit welcher Häufigkeit?


- Wenn sich Ihr Tor in einer ländlichen oder wenig besiedelten Gegend befindet, muss die Oberfläche nur 2 Mal jährlich jeweils vor Sommer- und Winteranfang gewaschen werden.
- Bei Oberflächen, die Meeresluft, Stadtluft oder industriell verunreinigter Luft ausgesetzt sind, wird eine Reinigung alle 3 Monate empfohlen.
- Im Falle von Bauarbeiten in der Nähe Ihres Tores müssen die Elemente zum Schutz mit Planen abgedeckt und nach Abschluss der Arbeiten sofort gereinigt werden.

Sollte das einbrennlackierte Aluminium mit sehr aggressiven Produkten in Berührung kommen (wie z. B. Kalkstein, Mörtelreste, Sonnencreme und Zementspritzer), müssen diese Spuren mit einer 9,6-prozentigen weißen Essiglösung beseitigt werden. Nach einer solchen Reinigung stets mit Wasser abspülen.
Die Reinigungsmethoden und -intervalle müssen eingehalten werden.

Wartung von mechanischen Elementen


Der Wartungsaufwand zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit Ihres Tores ist ebenfalls minimal.
Sie müssen nur:
- das Schloss 1 Mal/Jahr schmieren.
- die Angeln
, mit denen Ihr Tor an der Mauer befestigt ist, ebenfalls 1 Mal/Jahr schmieren.
- die Gelenke der Automatik 1 Mal/Jahr schmieren, um ihre anhaltende Funktionsfähigkeit zu gewährleisten und gleichzeitig ihre Lebensdauer zu verlängern.

Mehr Info


Die Geschichte der Familie »Das Know-How der Produktion »